Motorrad transportieren und einwintern

Jeder Biker kommt irgendwann in die Situation sein Motorrad transportieren zu müssen. Dies kann die Abholung beim Verkäufer, die Fahrt in die Werkstatt oder auch oft im Urlaub der Fall sein. Auch wird die Situation kommen, das geliebte Motorrad einwintern zu müssen, damit dieses den Winterschlaf möglich unbeschadet vollbringt. Wir möchte in diesem Beitrag auf diese zwei Situation näher eingehen und mögliche Lösungen und Hilfsmittel vorstellen.

Das Motorrad sicher transportieren

Wie bereits angedeutet gibt es viele Situationen in denen der Transport des Motorrads nötig oder gewünscht ist. Sehr häufig werden im Motorradurlaub langweilige und lange Autobahnstrecken überbrückt. Mit der richtigen Ausrüstung ider Motorradtransport dabei nicht schwer. Eine der einfachsten und flexibelsten Möglichkeiten ist der Transport auf einem Autoanhänger. Einen einfachen Anhänger bekommt man schon vergleichsmäßig günstig und kann diesen darüber hinaus auch für andere Zwecke nutzen. Für Anhänger gilt in Deutschland allerdings ein Tempolimit von maximal von 100 km/h. Wer es eiliger hat und das Motorrad auch bei schlechten Wetterbedingungen sicher transportieren möchte, kann dies auch in einem entsprechenden Bus tuen.

Auffahren

Gerade bei den ersten Verladeaktionen und auch generell empfiehlt es sich einen Helfer zu besorgen! So lassen sich brenzlige Situation in denen das Motorrad umkippen könnte, einfach vermeiden. Für die auffahrt auf den Anhänger oder in das Auto empfiehlt sich eine Motorrad Auffahrrampe. Eine solche Rampe lässt sich sicher befestigen und bietet auch bei Nässe einen guten Halt für das Motorrad.

Positionierung

Nach dem das Motorrad auf der Ladefläche ist, empfiehlt es sich eine sogenannte Motorradwippe oder auch eine Motorradschiene zu verwenden. Damit lässt sich das Motorrad deutlich sicherer fixieren und eine grundlegende Sicherung vornehmen.

Sicherung

Eine abschließende Sicherung durch Spanngurte und andere Hilfsmittel ist unablässlich und sehr wichtig! Am sichersten lässt sich ein Motorrad transportieren wenn man das Motorrad mit Sapanngurten tief in die Federn zieht. Auch das Heck sollte links und rechts gesichert werden. Gerade bei sensiblen Metall- oder Lackteilen sollte vorsichtig vorgegangen werden. Hier kann eine entsprechende Unterlage hilfreich sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top